Allgemein

Ich wär dann mal wieder da…

Gallowayrinder auf der Weide

… und hab auch was mitgebracht: Dreh mal um!

Dreh mal um – weil sich unter nem vergammelten Holzstück ganz schön viel Leben finden kann (Schnecken z.B. ^^). Dreh mal um – weil so ein Perspektivenwechsel manch neues Bild ergibt. Dreh mal um – weil die eingeschlagene Richtung nicht immer stratzratz vorwärts gerannt werden muss.

Ich hab den einen Beruf umgedreht, den anderen Beruf auch umgedreht, hin zu einer alten Neugiernase und aus diesem gezopften Muster wird wohl das neue Blog gestrickt sein. So ist der Plan zumindest. „Was mit Medien“, „Sozialpädagogik“ und „Garten“ wird mit Hilfe von NaDiQuAk (Naturwissenschaftliche Didaktik, Qualifikationslehrgang AkademikerInnen) bittegernedanke zur Umwelt- und Naturarbeit mit Generationen, mit Senior_innen, vielleicht mit Menschen mit Behinderung. Zum Ziel dauert es noch eine Weile, aber ich geh jetzt mal los.

Be welcome.


Die Rinder da oben sind Galloways vom Josefshof in Völkersweiler/Pfalz. Die stehen das ganze Jahr im Freien, beweiden mehrere Flächen im Wasgau. Der Hof vermarktet Fleisch und Wurst sowie Apfelsaft von den Streuobstwiesen direkt vor Ort (Öffnungszeiten auf der Website) und auf dem Wochenmarkt in Landau und in Karlsruhe (Gutenbergplatz).