Alle Artikel in: Gärtnern

links: eine Kartoffel liegt auf Pflanzerde in einem Topf. Rechts: verschiedene Sorten Pflanzkartoffeln.

Kartoffeln in den Topf!

Es geht weiter mit der Grünen Südweststadt: Am Sonntag, 8.5.2016 treffen wir uns um 14 Uhr wieder im Bürgerzentrum Südweststadt in der Redtenbacherstraße. Hauptthema: Kartoffeln in den Topf! Denn für eine kleine Kartoffelernte lässt es sich auch mit Kübel oder Eimer experimentieren. Sie können dazu eine Kartoffel aus Ihrer Küche nehmen – am besten eine, die bereits gekeimt hat. Oder Sie kommen am 8. Mai zu uns: Denn ich bringe vier Sorten mit, die Sie vermutlich noch nie im Supermarkt gesehen haben: Adretta (ockerfarbene Schale, mehlig) Desirée (rote Schale, vorwiegend festkochend) Nicola (gelbe Schale, festkochend) Blaue Schweden (dunkelblaue Schale, blauviolettes Fleisch, vorwiegend festkochend). Ich zeige Ihnen, wie Sie vorgehen können für Ihre kleine, feine Ernte. Und was machen wir sonst? Am 16. Mai sind die Eisheiligen vorbei. Das ist der Startpunkt für wärmeliebende Pflanzen und Gemüse. Tomaten, Paprika, Kürbis, Zucchini dürfen endlich raus. Wie Sie sie gut für die Frischluftsaison vorbereiten, erfahren Sie ebenfalls am Sonntag. Ihre Aussaat war erfolgreich und Sie haben viel mehr Tomatensämlinge als Platz? Aber dafür hätten Sie gerne Paprika, die…
Blogpost weiterlesen: Kartoffeln in den Topf!

Forsythienbüsche

März, April, Mai – oder Salweide, Forsythie und Apfelblüte?

Jetzt gartle ich nun schon eine Weile – und erst, nachdem ich mich mit Biene, Hummel usw. beschäftige, nehme ich den Phänologischen Kalender richtig wahr. Ich glaub, das ist so echt peinlich. Wobei es nicht ganz stimmt: Die Forsythienblüte als Zeitpunkt, an dem die Rosen geschnitten werden, die war mir bekannt (also – Wer die Rosen noch nicht geschnitten hat: JETZT. Hopp. Dalli). Apropos Forsythie: Damit kann keine Biene, keine Wildbiene, keine Hummel was anfangen. Es IST kompliziert. Der Unterschied des Phänologischen Kalenders zu den üblichen Monatskalendern ist der: Wenn in Monatskalendern von Büchern oder Gartenzeitschriften was von Aussaat, Vorbereitung oder Pflanzung im April steht, kann das für meine Region evtl. noch gar nicht – oder nicht mehr passen. Denn wohne ich im klimageschützten Markgräflerland, kann ich wesentlich früher meine Kartoffeln setzen als im Harz. Es gibt Jahre, da haben wir schon früh durchgängig warme Temperaturen, und in anderen kommen sie ewig nicht in die Pötte. Die Monatsangabe kann also lediglich ein ungefährer Anhaltspunkt sein. Beim phänologischen Kalender hingegen richte ich mich nach Zeigerpflanzen: Wann…
Blogpost weiterlesen: März, April, Mai – oder Salweide, Forsythie und Apfelblüte?